Banner

Entwicklung Ländlicher Raum: 2 Mio. Euro für Projekte im Landkreis Waldshut

22.03.2018

Sabine Hartmann-Müller freut sich über ELR-Förderung 2018 für die Gemeinden im Landkreis Waldshut.

Die Landesregierung fördert die Strukturentwicklung im Ländlichen Raum 2018 mit insgesamt 67 Millionen Euro. Wie die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller berichtet, können sich auch mehrere Gemeinden aus dem Landkreis Waldshut über eine Förderung freuen. Insgesamt beträgt die Fördersumme für den Landkreis 2.051.550 Euro. Dies geht aus einer Mitteilung des Ministers für den Ländlichen Raum, Peter Hauk (CDU), an die Hochrheinabgeordnete Sabine Hartmann-Müller hervor.
„Das ELR-Programm ist beliebt. In diesem Jahr gab es wieder deutlich mehr Anträge als Mittel zur Verfügung standen. Daher freue ich mich umso mehr, dass sich mehrere Gemeinden aus dem Landkreis Waldshut in diesem Wettbewerb behaupten konnten“, erklärt die Abgeordnete.
Insgesamt werden im Landkreis Waldshut 33 Projekte gefördert (Übersicht siehe Tabelle unten). Diese umfassen Investitionen in private, öffentliche und betriebliche Projekte.

„Mit der ELR-Förderung stärkt die Landesregierung die Strukturen in den Kommunen im Ländlichen Raum und trägt so bedeutend zu gleichwertigen Lebensbedingungen im ganzen Land bei. Für die CDU war es daher ein zentrales Anliegen im aktuellen Doppelhaushalt 2018/2019 eine nochmalige Stärkung des ELR umsetzen zu können. Dies ist uns erfreulicherweise auch gelungen“, erläutert die Hochrheinabgeordnete.

Wie Hartmann-Müller weiter ausführt, werden landesweit in diesem Jahr knapp 1.200 Projekte aus dem ELR-Programm gefördert. Rund die Hälfte der Gelder fließt in den Förderschwerpunkt Wohnen. Damit sollen Projekte zur Aktivierung leerstehender Gebäude, zur Schaffung zeitgemäßer Wohnverhältnisse und attraktiver Ortskerne unterstützt werden. Neben der Innenentwicklung und Wohnraumförderung werden auch die Sicherung der wohnortnahen Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen sowie der Aufbau von Gemeinschaftseinrichtungen gefördert.
„Es freut mich daher ganz besonders, dass der Landkreis Waldshut auch in diesem Jahr von den ELR-Mitteln profitiert. Damit können neue Impulse und Projekte sowohl im privaten, kommunalen als auch im gewerblichen Bereich angestoßen werden“. So sieht Hartmann-Müller in den geförderten Maßnahmen nicht nur eine Entlastung gegenüber der steigenden Wohnungsnachfrage am Hochrhein, sie bewertet das ELR-Programm auch als eine wichtige Stütze für kleine und mittelständische Betriebe, da es dazu beiträgt, die Wirtschaftskraft vor Ort zu stärken.

ELR-Programmentscheidung 2018 für den Landkreis Waldshut

Home | Links | Impressum | Sitemap
© CDU Waldshut 2018